Auf dem Foto sieht man ein Kiosk-Regal mit Zeitungen

Benefizkonzert zu Gunsten des Fatigatio e.V. am 4. Februar in der Matthäuskirche Ibbenbüren

Aktuelles

Der Musikverein "Glückauf" Anthrazit Ibbenbüren e.V. lädt zum Benefizkonzert am 4. Februar 2024 um 17:00 Uhr in der Matthäuskirche Ibbenbüren. Der Spendenerlös geht an den Fatigatio e.V. und somit an Menschen mit ME/CFS, worüber wir uns sehr freuen.


Am 4. Februar geben das Blasorchester und die Jugendorchester vom Musikverein „Glückauf“ Anthrazit Ibbenbüren e.V. um 17:00 Uhr in der Matthäuskirche Ibbenbüren ein Benefizkonzert zugunsten des Fatigatio e.V. - Bundesverband für ME/CFS.

„Die Betroffenen sind auf die Forschung nach einem geeigneten Medikament angewiesen, weil die Krankheit bislang nicht geheilt werden kann. Aber für die Forschung fehlen die Gelder. Auch bei uns im Musikverein haben wir ein Mitglied, das an ME/CFS erkrankt ist. Viele Long-Covid Betroffene entwickeln ME/CFS. Dadurch ist diese Krankheit aktuell ein großes Thema der Gesellschaft. Trotzdem ist sie nicht so bekannt und findet nicht die Anerkennung, die die Betroffenen brauchen“, sagt der Vorsitzende des Musikvereins, Robert Kropf. Deshalb wolle der Musikverein ein Zeichen setzen und für den Verein spenden.

Karten für das Konzert sind direkt beim Musikverein erhältlich. Entweder per E-Mail (info(at)musikverein-glueckauf.de) oder unter Tel. 0 54 04 / 72 94 21. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Karten in dem Pfarrbüro „Kanalstraße 16 / Blickpunkt“ in Ibbenbüren zu erhalten.

„Der Eintritt ist zwar frei, wir freuen uns jedoch sehr über Spenden, die dem Fatigtio e.V. - Bundesverband für ME/CFS zu Gute kommen“, sagt Kropf.

In eigener Sache: Betroffene, die an ME/CFS oder an Long Covid leiden, können sich bei Fragen oder um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, direkt an die ME/CFS Regionalgruppe des Fatigatio e.V. in Münster wenden. Sie erreichen die Leiterin Nicole Noelle-Seligmann unter rg.muenster(at)fatigatio.de.

Das Konzert beginnt um 17:00 Uhr, Einlass ist um 16:30 Uhr. Die Platzwahl ist frei.

Das musikalische Programm steht unter der Überschrift „Hoffnung“. Gespielt werde unter anderem „Bist Du bei mir“ von Johann Sebastian Bach aus dem 2. Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach, die er 1721 geheiratet hat. Sie verzichtete damit auf eine eigene künstlerische Entwicklung als Sängerin, versorgte seine vier Kinder aus erster Ehe und gebar ihm noch dreizehn weitere, von denen sieben im Kindesalter starben. Anna Magdalena überlebte ihren Mann um 10 Jahre und starb 1760 völlig verarmt in Leipzig als sogenannte „Almosenfrau“.

Bei dem „Ceremonial March“ (1984) ließ sich der belgische Komponist Jan Van der Roost von den bekanntesten und am meisten gespielten Werken des Briten Edward Elgars (1857–1934), den charakteristischen „Pomp and Circumstances“-Märschen, inspirieren und fügte dieser Sammlung mit seinem Werk einen sechsten Marsch hinzu. Eine speziell arrangierte Version für Blasorchester wird es von dem bekannten Stück „Von guten Mächten“ geben, ein geistliches Gedicht des evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer, der sich als Vertreter der Bekennenden Kirche am Widerstand gegen das NS-Regime beteiligte. Kropf: „Zu viel wollen wir vorab auch nicht verraten, aber wir spielen außerdem Stücke wie Sailing von Rod Stewart, den Song of Hope und Maria durch ein Dornwald ging.“

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Hier geht´s zur Website des Musikvereins.
Weitere Regionalgruppen des Fatigatio e.V. finden sich unter diesem Link.


Rückblick und Impressionen Benefizkonzert am 4. Februar 2024:

Wir blicken auf ein bewegendes Benefizkonzert zugunsten ME/CFS Erkrankter zurück. Die Matthäuskirche in Ibbenbüren war mit ca. 300 Anwesenden bis auf den letzten Stehplatz voll besetzt. Die Redner:innen haben sowohl unterhalten, als auch tief berührt.

Im Mittelpunkt standen die Geschichte einer Betroffenen, selbst Mitglied des Musikvereins "Glückauf" Anthrazit, die die Zuhörer zu Tränen rührte sowie natürlich die musikalischen Darbietungen. Die präsentierte das Orchester vor diesem Hintergrund motivierter denn je und begeisterte mit all seinem Können.

Vielen wurde dank dieser Veranstaltung einmal mehr bewusst, wie schwerwiegend und umfassend die Erkrankung ME/CFS ist und welch stilles Leid mit ihr verbunden ist.

Für diese Aufklärungsarbeit, die der Musikverein "Glückauf" Anthrazit und alle Beteiligten geleistet haben gilt unser größter Dank! Zudem haben uns die zahlreichen und großzügigen Spenden tief beeindruckt. Auch hierfür möchten wir uns herzlich bedanken.

Benefizkonzert für den Fatigatio e.V. vom Musikverein Ibbenbüren am 04.02.2024