Online Fundraiser mit Altruja
Fatigatio e.V.

"Wir informieren über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten und bieten Informationen an"

Um die Lebensperspektiven für Menschen mit ME/CFS zu verbessern.

Verdacht auf Impfschaden?

Datum: 31.05.2016 Kategorie: Aktuelles

Wer den Verdacht auf einen Impfschaden hat oder nach einer Impfung innerhalb kurzer Zeit ein Fatigue bzw. CFS oder andere Krankheiten wie Narkolepsie, Autismus entwickelt, der möge sich mit Herrn Schmid vom Impfschutzverband in Verbindung setzen.
Das Datum der Impfung erfährt man entweder durch den Impfausweis oder auch beim Arzt, der die Impfung in der Patientenkartei vermerken muss.

Generell wird über das Thema Impfschäden nicht viel aufgeklärt, da Impfschäden den Staat sehr viel Geld kosten und andere Versorgungswege das Überleben sichern, jedoch haben Geschädigte auf eine Versorgung im Fall der Fälle einen Rechtsanspruch auf staatliche Entschädigung und diesen muss man auch einfordern. Impfschäden können langfristige und schwere Gesundheitsschäden bewirken.

Sollte sich also jemand hier angesprochen fühlen, dann bitte ich um Kontaktaufnahme unter t.schmid@--no-spam--impfschutzverband.de

Sämtliche Kontaktdaten des Verbandes erfährt man auf unserer Website unter www.impfschutzverband.de  , die Seite ist derzeit in Überarbeitung, im Moment sind noch nicht viele Informationen zu finden.

Liebe Grüße
TS (Name ist dem Fatigatio e.V. bekannt)