Online Fundraiser mit Altruja
Fatigatio e.V.

"Wir informieren über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten und bieten Informationen an"

Um die Lebensperspektiven für Menschen mit ME/CFS zu verbessern.

Unabhängigkeit des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen notwendig

Datum: 30.01.2018 Kategorie: 07 Fatigatio e.V.

openPedition Deutschland: Unabhängigkeit des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen

Unabhängigkeit des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen

Es ist dringend nötig, dass der MDK (Medizinisher Dienst der Krankenversicherungen), Medicproof (medizinischer Dienst der privaten Kranken- und Pflegeversicherungen) und SMD (Sozialmedizinischer Dienst der Knappschaft) unabhängig im Sinne der zu Begutachtenden zu entscheiden.

Dies kann nur gelingen, wenn auch die Finanzierung neutral und unabhängig ist.

Begründung:

Um Unabhängig und neutral für aller Patienten und Betroffenen entscheiden zu können,

  • bedarf es einen NEUEN Namen
  • bedarf es einer klare inhaltliche Trennung
  • bedarf es eine klare personelle Trennung
  • dass die Richtlinien für den MDK (Medizinischer Dienst der gesetzlichen Krankenversicherung) NICHT mehr vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen kommen
  • dass die Richtlinien für den SMD (Sozialmedizinischer Dienst der Knappschaft) nicht mehr vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen kommen
  • müssen Pflegebedürftige, Krankgeschriebene, Leistungsempfänger ALG I und Hartz IV auf die Unabhängigkeit der Gutachter vertrauen können. Dies ist unter den aktuellen Bedingungen nicht gegeben
  • dürfen Verwaltungsratsmitglieder des MDK NICHT hauptamtlich bei den Kranken- und Pflegekassen sowie Rententrägern angestellt sein
  • Die Finanzierung muss aus einem gemeinsamen neutralen Topf kommen, Ausgleichfonds

Helft mit eurer Unterschrift

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hier geht es zur Pedition: https://www.openpetition.de/petition/online/unabhaenigkeit-des-medizinischen-dienstes-der-krankenkasse