Online Fundraiser mit Altruja
Fatigatio e.V.

"Wir informieren über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten und bieten Informationen an"

Um die Lebensperspektiven für Menschen mit ME/CFS zu verbessern.

"Hyperaktive" Immunzellen

Datum: 12.01.2016 Kategorie: Aktuelles

"Hyperaktive" Immunzellen als mögliche Gemeinsamkeiten bei der Entstehung von MS und CFS/ME

In einer aktuellen Studie berichten australische Forscher, dass sie bei noch unbehandelten MS-Erkrankten und solchen, die an einem chronischen Erschöpfungssyndrom (auch myalgische Enzephalomyelitis genannt, abgekürzt CFS/ME) leiden, eine Gruppe spezifischer überaktivierter Immunzellen gefunden haben.

Es handelt sich um CD8+ Zellen, die zu den T-Zellen gehören und bei Entzündungen eine wichtige Rolle spielen. Dass diese Zellen bei beiden Erkrankungen gefunden wurden, weist möglicherweise auf Gemeinsamkeiten bei deren Entstehung hin. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse kürzlich im Journal of Immunology Research.
Den gesamten Artikel lesen Sie bitte unter:
http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/index.php?w3pid=news&kategorie=forschung&anr=5818

Im Original: Abstract und Volltext!