Online Fundraiser mit Altruja
Fatigatio e.V.

"Wir informieren über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten und bieten Informationen an"

Um die Lebensperspektiven für Menschen mit ME/CFS zu verbessern.

Eilmeldung: von der OMF finanzierte Studie: COVID-19 und ME / CFS

Datum: 22.05.2020 Kategorie: 07 Fatigatio e.V. Autor: MKK (kanter)

Vor dem Hintergrund von COVID-19 konzentriert sich die Open Medicine Foundation (OMF) weiterhin darauf, die richtigen Antworten zu finden, damit der Kampf gegen ME / CFS und andere chronische, komplexe Krankheiten gewonnen werden kann. Heute besteht aufgrund der Pandemie die Möglichkeit, das Verständnis von ME / CFS zu vertiefen.

COVID-19-Patienten werden zu ME / CFS-Patienten

„Mit Stolz verkünden wir die Einleitung einer Studie an COVID-19-Patienten, um den Verlauf ihrer Erkrankung und ihre Sequelae (der medizinische Begriff für chronische Leiden nach einer Erkrankung) zu überwachen, um festzustellen, ob die Krankheit in ME / CFS übergeht, und um im Falle einer Erkrankung die molekulare Transformation zu untersuchen.

Dazu gehören die Entnahme von Körperflüssigkeitsproben in regelmäßigen Abständen, die kontinuierliche Gesundheitsüberwachung anhand von am Körper getragenen Geräten (Wearables) und die Aufzeichnung von Symptomdaten an verschiedenen Zeitpunkten über zwei Jahre hinweg. Das erwartete Ergebnis ist, dass einige von den Patienten ME / CFS entwickeln werden, da viele andere Viren als Auslöser für die Krankheit dienen.

Die COVID-19-Pandemie ist eine beispiellose Gelegenheit, die biologischen Faktoren zu untersuchen, die die Entwicklung von ME / CFS bestimmen oder vorhersagen können.

Bei einem erheblichen Anteil der Patienten ging der Entwicklung von ME / CFS eine schwere Virusinfektion voraus. In der aktuellen COVID-19-Pandemie scheint es wahrscheinlich, dass auch COVID-19 ein Auslöser sein wird und dass viele Menschen an ME / CFS erkranken werden.

Man geht davon aus, dass bis zu 11 % der Patienten mit schweren Infektionen durch Epstein-Barr-Virus (EBV), Q-Fieber (Coxiella burnetii) oder Ross-Fluss-Virus (RRV) und andere Viren später an ME / CFS erkranken. Andere Studien nach SARS und MERS deuten darauf hin, dass ein noch höherer Anteil (50 %) an ME / CFS oder Fibromyalgie erkrankt.
Weiterlesen: https://www.omf.ngo/2020/05/22/von-der-omf-finanzierte-studie-covid-19-und-me-cfs/