Auf dem Foto sieht man ein Kiosk-Regal mit Zeitungen

Schriftgröße anpassen:

Nürnberg: 8. Umwelttagung - Verein zur Hilfe umweltbedingt Erkrankter e.V. 30. Juni 2013

Liebe Vereins-Mitglieder und interessierte Öffentlichkeit !

Die achte Umwelttagung des VHUE e.V. nimmt sich der zunehmenden Belastung durch neue Frequenz-Technologien an, die zum großen Teil im „biologischen Fenster“ angesiedelt sind, womit eine Langzeitschädigung – nach einer Vorlaufzeit von fünf bis zehn Jahren - für ALLE (nicht nur für chronisch Kranke!) vorprogrammiert sein kann.
Die Ausbringung von Nanopartikeln, Feinstäuben u. Schwermetallen begünstigt die Einwirkung von Elektrosmog jeglicher Art und die Frequenzen dienen als carrier für deren Einlagerung in das Gehirn (sh. Alzheimer, Parkinson, MS, CFS/Burn Out).
Wie viele leiden unter erworbener Chemikalienintoleranz und sind umweltkrank, ohne es zu wissen?- Sind Ärzte überhaupt in der Lage, diese Erkrankungen zu diagnostizieren? (lt. Bundesregierung 1,2%)

Wie Sie dem Tagungsprogramm entnehmen können, haben wir in diesem Jahr insbesondere die Wechselwirkungen Elektrosmog / Schwermetalle berücksichtigt.
Effektive Selbsthilfe steht nach wie vor im Vordergrund, da Hilfe durch die Politik nur eingeschränkt zu erwarten ist.- Sämtliche Informationen sollen Sie befähigen, besser mit Ihrer Erkrankung umzugehen. Außerdem gibt unsere Ausstellung im Foyer Hilfestellungen.
John G. Ionescu (1. Vorsitzender VHUE e.V.)

Hier finden Sie den Tagungsflyer!